Rückblick auf das Jahr 2021

Liebe Tierfreunde


Ein weiteres Jahr mit großen Herausforderungen für uns alle liegt hinter uns, und wie es aussieht, werden uns auch die kommenden Monate große Belastungen abverlangen.

Es ist nun schon zwei Jahre her, dass wir keinen unserer so beliebten Flohmärkte abhalten konnten. Der von uns so ersehnte Termin Anfang Dezember 2021 fiel zu unserem großen Bedauern dem Lockdown zum Opfer.


Im Jahr 2021 hatten wir wieder sehr viele herrenlose, häufig verletzte Tiere zu versorgen, welche in allen Landesteilen Osttirols gefunden und zu uns ins Tierheim gebracht wurden. Von Katzen über Hunde, Schildkröten, Kaninchen, Vögel, Igel, Siebenschläfer, ja sogar eine Henne war dabei, ein wahrer Zoo in unserem Tierheim!


Was allein die tierärztliche Versorgung und notwendige Kastrationen verschlingen, kann man sich vorstellen. Bis Anfang Dezember des Jahres 2021 wurden von uns 213 Tiere aufgenommen. Es zeigt sich tagtäglich, wie wichtig die Einrichtung eines Tierheimes für Osttirol war und ist.


Wir sind auch für alleinstehende Personen mit Haustieren, die einen Krankenhausaufenthalt vor sich haben, immer wieder Ansprechpartner für vorübergehende Betreuung. Leider kommt es auch vor, dass bei Todesfällen keine Vorsorge für die weitere Lebenssituation von vorhandenen Haustieren getroffen wurde und sich dann niemand aus dem persönlichen Umfeld der Verstorbenen zuständig fühlt.


Liebe Tierfreunde, ich bitte Sie innigst, helfen und unterstützen Sie uns in unserer äußerst schwierigen finanziellen Lage, um auch in Zukunft für die vielen hilfebedürftigen Tiere in Osttirol da sein zu können, was mir persönlich und unseren Mitarbeiterinnen ein großes Anliegen ist.


Ein herzliches Dankeschön an alle, die uns während des Jahres mit Geld- und Futterspenden unterstützt haben.